Bettina Haas, Hundetrainerin

Möchtest du deinen Hund auf entspannte und liebevolle Art erziehen? Ein harmonischer Alltag mit deinem Vierbeiner ist erlernbar, auch wenn es dir jetzt noch weit weg erscheint. Der beste Beweis dafür bin ich. Denn mit meinem ersten Hund lief auch nicht gleich alles perfekt. Erfahre hier, was mich ausmacht und was mir bei der Hundeerziehung wichtig ist.

Hallo liebe*r Hundebesitzer*In,

schön, dass du da bist. Ich bin Bettina Haas, Hundetrainerin aus Vorra im Nürnberger Land. Ich unterstütze dich vor Ort oder online dabei, deinen Hund so zu erziehen, dass ihr euch (wieder) miteinander wohlfühlt.

Die Liebe zu Hunden habe ich schon in meiner Kindheit entwickelt. Sie sind einfach großartige Begleiter in unserem Leben und geben uns vieles, was wir manchmal vermissen: Tiefe, bedingungslose Liebe, tägliche Kuscheleinheiten und regelmäßige Frischluftzufuhren beim Spazierengehen. Nicht umsonst weisen Studien seit Jahren daraufhin, dass Hundebesitzer*Innen gesünder leben und durchschnittlich älter werden.

Erstmal aber führte mich meine berufliche Laufbahn woanders hin: Ich war lange Zeit Geigenbaumeisterin. Später dann habe ich eine Gartenbau-Ausbildung im Demeter-Gemüsebau absolviert.

Das war eine tolle Zeit, aber nicht das Ende der Fahnenstange, das spürte ich. Weil ich schon immer eine tiefe Verbindung zu Hunden hatte, habe ich 2002 den ersten Hund zu uns geholt: den Berner-Sennen-Border-Collie-Mischling Charlie.

Zwei Parameter bestimmten die Anfangszeit von Charlie und mir. Zum einen war das die Abwesenheit von Google, zum anderen das Erlernen von aversivem Training. Diese Art des Trainings arbeitet mit Abschreckung, Strafe und unangenehmen Reizen. Nichts Schönes also für den Hund. Weil mir aber die Vergleichs- und Recherchemöglichkeiten fehlten, dachte ich lange Zeit, so geht Hundeerziehung eben.

Die Folge davon:
Nichts klappte mit Charlie.

Schon im Junghundealter fing er an, andere Hunde aggressiv zu verbellen, und zog mich dabei regelrecht von den Füßen. Er war jagdlich ambitioniert und raste Autos hinterher. Hatten wir Besucher*Innen im Haus, griff Charlie sie an.

Folglich bestimmten Angst und Einschränkungen die Spaziergänge und mein Leben. Das hat mich enorm belastet, die Freude am Hund war fast auf dem Nullpunkt. Bestrafte ich Charlie, reagierte er umso aggressiver. Familie und Freunde verstanden nicht, warum das mit der Erziehung nicht klappen wollte. Ich war verzweifelt.

Zum Glück fand ich die Trainingsmethode, die zu mir passte.

Und Charlie und mich rettete. Durch Zufall stieß ich nämlich auf Dr. Ute Blaschke-Berthold, die eine gewaltfreie, auf positiver Verstärkung basierende Hundeerziehung lehrt. Ich wusste sofort, DAS ist es.

Das Training nach Ute hat das Verhalten von Charlie um 180 Grad gedreht. Schon bald konnte er anderen Hunden ohne Leinenaggression begegnen, Wild beobachten, anstatt es zu hetzen, freudig auf den Rückruf hören und Besucher*Innen in Ruhe lassen (auch wenn er sie bis zum Schluss nicht geliebt hat).

Mir fiel eine große Last von den Schultern.

Denn jetzt musste ich nicht mehr strafen oder körperlich überlegen sein. Wir übten einfach ganz friedlich. Es war herrlich.

Und weil ich das so großartig fand, beschloss ich, das Erlernte selbst weiterzugeben. Deshalb begann ich 2010 mit der Ausbildung zur Hundetrainerin und gründete 2012 meine Hundeschule hier in Vorra/Hersbruck.

Seitdem fühle ich mich beruflich angekommen. Mit Grace, einer Drahthaar-Vizsla-Dame, zog 2016 ein Junghund bei uns ein. Mit ihr und allen meinen Kundenhunden lerne ich täglich aus der Welt der Hunde dazu. 

Zu sehen, wie bei Hund und Besitzer*In der Knoten platzt und Erleichterung sich breit macht, erfüllt mich auch persönlich. Ich kann mich immer noch am Klang von Geigensaiten erfreuen oder ein Gemüsebeet anlegen. Aber mit Hunden zu arbeiten, das ist und bleibt meine Herzensangelegenheit.

„Ich glaube daran, dass Menschen Selbstliebe über die bedingungslose Liebe zum Hund entdecken können. Und sie so eigene Schwächen zu Stärken machen und das Negative zum Positiven drehen.“


-Bettina Haas-

Meine Werte

Intuition

Mit meiner Intuition verbinde ich mich schnell mit dem Hund und erkenne das Problem in der Tiefe. Ich weiß, wo ich ansetzen muss, um das Problem nachhaltig lösen zu können.
Auch meinen Kund*innen kann ich mit meiner Intuition und Einfühlsamkeit direkt helfen, wenn ich meine Wahrnehmung anspreche und wir dadurch in ein viel tieferes Gespräch kommen.
Kund*innen können außerdem lernen, selbst zu ihrer wahren Intuition zu finden und sich später dadurch selbst helfen zu können.

Achtsamkeit

Ist im Namen “Bewusstheit Hund” enthalten. Achtsamkeit oder Bewusstheit ist der Schlüssel zum Hund/Tier und zu sich selbst. Meine Kund*innen lernen sich oft selbst besser kennen, lernen Selbstachtsamkeit und Selbstliebe. Das ist wichtig, um ein einfühlsamer Hundehalter zu sein - und für den Hund das Beste zu bewirken.
Wenn wir achtsam mit uns selbst und unserem Hund umgehen, werden uns viele Dinge bewusst, die vorher unbewusst abliefern. Jetzt können wir sie gezielt ändern, wenn es Sinn macht, und dadurch auf beiden Seiten der Leine für mehr Zufriedenheit sorgen.

Begeisterung

Ich möchte die Menschen für meine Vision begeistern, für positives Hundetraining. Ich bin selbst begeistert und vollkommen überzeugt davon.
Begeisterung für etwas ist größer als es jede Motivation von außen sein kann - Begeisterung entfacht das Feuer, zieht mit, lässt einen lachen und fröhlich sein.
Ich finde es wichtig, dass wir mit unseren Hunden fröhlich sein können, und unsere eigene Begeisterung auf ihn überspringen lassen. Dann kann (m)ein wertvolles Training am besten wirken.

Ausbildungen & Erfahrungen

Mein Weg zur Hundetrainerin

Seit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung mit Hundehaltung.

2011 - 2023

mehr als 120 internationale Aus-& Weiterbildungen

2011

Ausbildung zur Hundetrainerin

2012

Gründung der Hundeschule „Hundetraining Hersbruck“

Seit 2012

Mitglied bei „Trainieren statt dominieren“ Trainernetzwerk

2015

Zertifizierte Hundetrainerin nach §11 Tierschutzgesetz

Möchtest du mit mir zusammenzuarbeiten?

Jetzt hast du mich schon ein bisschen kennengelernt und weißt, worauf es mir bei der Hundeerziehung ankommt. Deckt sich das mit deinen Vorstellungen? 

Dann lass uns gern ein unverbindliches Erstgespräch ausmachen und herausfinden, wie ich dich und deinen Hund am besten unterstützen kann!

Der Newsletter mit Wau!-Effekt

Halte dich auf dem Laufenden zu neuen Angeboten, Hundekursen und wertvollen Tipps rund um gewaltfreie Hundeerziehung.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Deine Privatsphäre ist mir wichtig! Alle persönlichen Informationen, die du in diesem Formular angibst, werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich dazu genutzt, dir relevante Inhalte zuzusenden. Ich respektiere deine Daten und garantiere deren Schutz gemäß meinen Datenschutzbestimmungen.